Die Kreuzfahrt Initiative verleiht zum 4. Mal den Fairplay Award

Erstellt von Tina Kirfel || Event

Im Rahmen einer festlichen Award Show wurden im Hause der Hanse Merkur Versicherung in Hamburg die begehrten Awards der Kreuzfahrt Initiative e.V. vergeben. Die Mitglieder der KI hatten den Modus der Verleihung zu der diesjährigen Verleihung geändert. So wurde der Award erstmalig in vier Kategorien ausgelobt.

In der Kategorie „Innovation“ siegte AIDA Cruises knapp vor Lernidee und NICKO Cruises, in der Kategorie „Groups“ konnte sich Norwegian Cruise Line vor A-ROSA und Holland America Line durchsetzen. Die Kategorie „Reliability“ gewann Plantours, die sich vor Hapag-Lloyd Cruises und TUI Cruises den 1. Platz sicherten. In der Kategorie „Vertriebsunterstützung“ freute sich Oceania Cruises über den Sieg vor den hauchdünn dahinterliegenden Ponant und Hapag Lloyd Cruises. Bei stetig wachsendem Zuspruch zum 4. Mal in Folge vergeben gehört die Verleihung mittlerweile zu den jährlichen Branchenevents. Der Fair Play Award würdigt das Engagement der Reedereien und die Fortsetzung des konstruktiven Dialogs zwischen Vertrieb und Reedereien.


Als Interessenvertretung führender Kreuzfahrt-Vertriebsstellen in Deutschland hatte die KI die „Fair Play Regeln“ formuliert: Fairness, klare Vergütungsmodelle, konstruktiver Dialog, Unterstützung, Innovation, Motivation. Rüdiger Heise, Vorsitzender des Vorstandes freut sich über die Ergebnisse und den Erfolg der
KI. „Ganz besonders schön ist es für mich, dass wir Tina Kirfel als unsere Geschäftsführerin bei einem so prächtigen Anlass präsentieren konnten!“, so Heise.

Zurück
kiaward-2018.jpg